Design

Das zeitlose Design des roover orientiert sich hauptsächlich an der Geometrie des Photovoltaikmoduls. Die Neigung des Moduls wurde auf den Mindestwert ausgerichtet, um den Selbstreinigungseffekt bei Regen gewährleisten zu können. Somit war die Grundform des Gehäuse technisch bedingt vorgegeben. Die schrägen Flächen im vorderen Bereich ergaben sich nach vielen Versuchen, in denen eine einfache Ballzuführung gesucht wurde. Durch die Richtung der Zuführung ergab sich dann das nach vorne gezogene Design.

 

Bei den weiteren Bauteilen waren die Eigenschaften Funktionalität und modularer Aufbau die Hauptkriterien. 

Außerdem war es wichtig, den Golfplatzbetreibern eine einfache Möglichkeit zu bieten, ihre vorhandenen Ballwascher einfach gegen den roover tauschen zu können. Dafür wurde eine Grundplatte entwickelt, mit deren Hilfe das Gerät von innen auf ein Adapterrohr geschraubt werden kann. Das Adapterrohr kann über die vorhandene Ständerung gesteckt und mit Sicherheitsschrauben verklemmt werden. Diese Schrauben sind nur mit einem speziellen Werkzeug lösbar. Durch die innenliegende Verschraubung ist der roover diebstahlgeschützt. Einen noch besseren Schutz gegen Diebstahl garantiert ein Standrohr, das in den Boden betoniert werden kann.